Deutsche Bahn Telefonnummer – 01806 99 66 33

Samstag, 9. Januar 2010

Wer bei diesem Wetter mit der Bahn fahren muss, sollte sich im wahrsten Sinne des Wortes warm anziehen. Auf den Bahnsteigen ist es kalt und windig. Teilweise weht auch der Schnee herein. Auf bestimmten Strecken wie beispielsweise Berlin – München oder Berlin – Köln kommt es zu Behinderungen. Durch vereiste Oberleitungen verspäten sich Züge oder fahren erst gar nicht. Ein Freund wollte heute von Düsseldorf mit dem ICE nach Berlin fahren und musste dafür einige Strapazen auf sich nehmen. Zum Glück hat die Deutsche Bahn für ihre Fahrgäste eine Hotline geschaltet. So wie ich das feststellen konnte, hat die Deutsche Bahn zwei einprägsame Telefonnummern für ihre Kunden im Angebot. Einmal gibt es die normale Hotline Nummer

01806 99 66 33*

Und dann gibt es noch eine kostenlose 0800 Telefonnummer, die immer dann geschaltet wird, wenn etwas Außergewöhnliches bei der Deutschen Bahn im Gang ist. Zurzeit macht Tief Daisy allen zu schaffen. Neben den Verspätungen bei der Bahn gibt es auch Behinderungen im Straßenverkehr und auf den Flughäfen. Die Deutschen Bahn bietet ihre 0800 Servicenummer aber auch ihren Kunden an, wenn es beispielsweise zu einem Streik bei der Bahn kommt. Bei solchen Ereignissen rückt die Bahn immer ihre kostenlose Rufnummer raus. Allerdings konnte ich diese bis dato noch nicht entdecken, aber Tief Daisy ist ja zugegebenermaßen auch nicht so schlimm wie vorhergesagt. In Berlin sind jetzt gerademal die Straßen leicht mit Schnee bedeckt.

Kostenlose Nummer der Deutschen Bahn gefunden:

0800 0 99 66 33

Hier könnt ihr kostenlos anrufen. Funktioniert aber nicht immer.

*14 Cent/Min.; Mob. abw.


7 Kommentare »

  1. wir fuhren am 20.3.11 von HH nach Zürich, Zugunterbrechung kurz vor Göttingen wir wurden evakuiert auf ein anderes Gleis auf freier Strecke wieder zurück nach Hannover kamen statt um 18 uhr um 02.00 h in Zürich an. Bekamen eine Karte für kleines Geschenk zum ausfüllen von der Bahn bis heut ist nicht angekommen.

    Mit freundlichen Grüßen Heidrun und Michael Pietsch

    Kommentar by Pietsch Heidrun — 15. April 2011 um 11:17 Uhr

  2. Ich musste heute (03.02.) von Nürnberg nach Starnberg wegen eines Fixtermins in Starnberg um 12:00 Uhr. Ich benutze hier immer den ICE ab Nürnberg um 9:27 Uhr. Dieser Zug hatte haute ca. 50 Minuten Verspätung, ich habe also die Fahrt nicht angetreten, weil ich frühestens um ca. 13:15 in Starnberg hätte sein können. Ergebnis: Reservierung Rückfahrt München-Nürnberg nicht erstattungsfähig, Fahrkartenrückgabe 15 €. Zeitaufwand am Schalter: Etwa 8 Minuten. Das ergibt zusammen einen Stundenlohn von rund 110 € für den Schalterbediensteten. Oder wird damit etwas anderes bezahlt?
    Max Wiesmeier

    Kommentar by Max Wiesmeier — 3. Februar 2012 um 11:23 Uhr

  3. Habe gestern meiner Cousine eine Fahrt nach Bad Füssing geschenkt bezahlt mit meiner Scheckkarte (INternet) Muß sie meine Scheckkarte mitnehmen bei der ausgedruckten Fahrk. steht Scheckkarte mitführen.Sie kann dies doch nicht Kein Schaffner kann meine Scheckkarte verlangen.wenn ich nicht bezahle.
    Sie hat ja eine bezahlte gültige Karte. Bitte Info. Vielen Dank Margot Rudolph

    Kommentar by Margot Rudolph — 7. Februar 2012 um 12:27 Uhr

  4. Wir fuhren heute um 14.01 Uhr von Halle/Saale mit RE 3612 der total überfüllt gewesen ist zum Glück nur bis nach Könnern. In den Kurven neigte sich der Zug in die jeweilige Kurvenlage,es wackelte,wir flogen von der rechten Seite nach links und umgekehrt,die Koffer und Taschen ebenso. Wir fahren viel Bahn aber sowas haben wir noch nie erlebt – grausam – Mitreisende erzählten es sei jeden Freitag so,ständig überfüllt ,ständig fliegt man rum – so wie man eingestiegen ist bliebt man stehen und es stiegen immer mehr Leute hinzu und quetschten sich in den Zug, man konnte sich echt nicht mehr bewegen. Die Szene erinnerte an eine Zugfahrt in Indien nur da fährt man ja nicht so schnell und Türen samt Fenster sind offen -unglaublich – statt mal einen 2. Waggon anzuhängen oder das die Zugbegleitung einfach mal sagt: “Stopp der Zug ist voll , fahren Sie bitte mit dem nächsten”! – Nein , Fehlanzeige. Wir haben uns telefonisch beschwert, wo man sich auch entschuldigte, man wisse ja um die Missstände aber was dagegen unternehmen??? Dann wohl doch mal lieber mit dem Auto fahren;)

    Kommentar by A.Knorre — 27. April 2012 um 15:01 Uhr

  5. Took the train from Fuessen to Kaufbeuren Tuesday Sept 26. Wanted to get off at the village first stop north of Fuessen. Guess what? Couldn’t get the doors open: neither door would budge. Before we could get to another door the train started up. We were trapped. What if there had been an emergency? Would all thge passengers have been trapped in a sinilar manner. Poor marks for DB. Dear Bahn, you could at least maintain your dooirs if not your washrooms.

    Kommentar by H. Moras — 26. September 2012 um 17:07 Uhr

  6. F.ck warum kann man mit bayernticket in den zug wegen fussballfuns nicht einsteigen. Man muss 2 stunden in der nacht auf den nächsten R warten, weil man auch durch ICE mit diesem bayernticket nicht fahren darf. Was macht die DB überhaupt für die Kunden… so ein Land…

    Kommentar by ApeNtiller — 21. Oktober 2012 um 19:14 Uhr

  7. Kann ich mit den Niedersachsenticket
    von Scheessel nach Bremerhaven Hauptbahnhof fahren???

    Kommentar by bresser,jens — 17. Januar 2013 um 20:30 Uhr

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.